Lars Hinrichs #investor
Ein Unternehmen zu gründen ist immer ein Auf und Ab. Wichtig ist, dass man am Ende mehr Dinge richtig gemacht hat als falsch.

Lars Hinrichs in den Medien

Hier finden sie die aktuellsten News rund um mich. Weitere News finden sie hier.

Hier investieren erfolgreiche Gründer ihr Geld in die nächste Generation
Interview Lars Hinrichs: "Bauträger verstehen die Smart Home-Technik noch nicht"
Xing-Gründer Lars Hinrichs: „Ohne Netzwerke wäre ich ein Nichts“
Der ehrbare Kaufmann - Wie viel Anstand können sich Gründer heute noch leisten?

Lars Hinrichs ist Gründer und Geschäftsführer von Cinco Capital, einem Private Equity Fond, der in europäische und amerikanische Technologieunternehmen investiert.

Eines seiner ersten Projekte, politik-digital.de, war eine preisgekrönte Plattform für Politik und neue Medien, die er im Alter von 22 Jahren gründete. Inzwischen hat sich das Unternehmen zu einer Politikberatung mit Sitz in Berlin entwickelt. Nach diesem frühen Erfolg ging sein nächstes Projekt, ein angesehenes New-Media-Softwareunternehmen, pleite.

Lars nutzte die Erfahrungen, die er mit diesen Gründungen gewonnen hatte und gründete sein drittes großes Unternehmen, XING, eine sehr erfolgreiche Business Networking-Plattform.  Als CEO begleitete Lars den Börsengang im Jahr 2006 und machte XING zum weltweit ersten Web 2.0-Unternehmen, das an die Börse ging. Im Januar 2009 gab er seinen Posten als CEO ab und wechselte in den Aufsichtsrat, wo er bis Januar 2010 aktiv war. Nachdem er die Mehrheit seiner XING-Anteile verkauft hatte, gab er seinen Sitz im Aufsichtsrat ab.

Ich bin ein Serientäter, und irgendwann war es dann auch langweilig.

Im Jahr 2010 gründete er HackFwd, eine innovative Pre-Seed-Investmentgesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Programmierer von ihren Jobs zu befreien und sie beim Gründen ihrer eigenen Projekte zu unterstützen. Sowohl Lars als auch HackFwd wurden begeistert in Wired, The Financial Times und TechCrunch vorgestellt. Mit Investitionen in Unternehmen wie YieldKit, Cobook und Infogr.am verfügt HackFwd über ein viel beachtetes Portfolio. Im Jahr 2013 hat Lars sich entschieden keine weiteren Firmen mehr in das Programm aufzunehmen.

Lars unterstützt Unternehmertum und Internetpolitik auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene und hat beispielsweise an mehreren Treffen mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und mit Neelie Kroes, ehemaliger Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, teilgenommen. Er hält regelmäßig Vorträge bei verschiedenen Veranstaltungen und ist Mitglied in mehreren Gremien, darunter der Deutschen Telekom AG. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats der xbAV AG.

Die Investment-Philosophie von Lars Hinrichs

2003 gründete Lars Hinrichs das Business Netzwerk XING und führte es drei Jahre später als erstes Web-2.0 Unternehmen erfolgreich an die Börse.

2010 gründete er HackFwd, ein Unternehmen, das in die besten europäischen Softwareentwickler investierte. Lars Hinrichs ist Young Global Leader (YGL) beim World Economic Forum und Mitglied der Young Presidents’ Organization (YPO). Seit 2013 ist er ein Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom AG und seit 2016 Aufsichtsratsvorsitzender bei der xbAV AG. Sein aktuelles Projekt ist das Apartimentum in Hamburg, ein Haus mit Smart Home Technologien und 45 Wohneinheiten.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.